Schmuck - kleines Glossar - einige Fachbegriffe

Bernstein Organische Verbindung: Harzgemisch.
Bijouterie Im Französischen versteht man darunter künstlerisch gestalteten Gold- und Emailschmuck, im Deutschen dagegen Modeschmuck.
Cabochon Nicht facettierter, sondern flachgerundet geschliffener Schmuckstein.
Collier Halskette aus beweglichen Teilen, oft nach Verlauf gearbeitet, 
Länge etwa 40 - 50 cm.
Diadem Reifenartiger Kopfschmuck.
Dichte Früher spezifisches Gewicht, Steine mit hoher Dichte sind schwerer.
Double Verbundmetall aus einer Schicht aus unedlem Metall mit aufplattierter (aufgeschweißter oder aufgepreßter) dünner Goldauflage, ab 1860 verstärkt verwendet, im Gegensatz zur Vergoldung dicker als 0,000007 Zoll.
Edelmetall Überbegriff für Gold, Silber und Platin.
Eloxal elektrisch oxydiertes Aluminium, Beschichtung gegen Oxidation.
Email Mit Metalloxiden gefärbtes Spezialglas zum Aufschmelzen auf Metall.
Feingehalt Angabe des Edelmetallgehaltes einer Gold- oder Silber- Legierung.
Filigran vom lateinischen filum = Faden und granum = Korn;
Zarte Verzierung mit feinem Draht, aus der Volkskunst kommend.
Galvanisieren Mit Hilfe der Elektrolyse vergolden, versilbern oder rhodinieren.
Gold Schmuck wird nicht aus reinem Gold hergestellt, welches zu weich wäre, sondern aus einer mit anderen Metallen gemischten Legierung. Je nach Mischungsverhältnis und verwendeten Metallen entsteht: Gelbgold, Rotgold oder Weißgold.
Gran Gewichtseinheit für echte Perlen, 1Gran = 0,05g
Granat Roter Schmuckstein, vor allem im 19. und frühen 20.Jahrhundert und bis heute als Schmuck zu vielen  Trachten sehr beliebt.
Gravieren Einritzen von Mustern, Verzierungen und Zeichen.
Guillochieren Maschinelles Gravieren nach Schablone.
Halbedelstein Nicht mehr übliche Bezeichnung für Edelsteine geringerer Härte, heute Schmucksteine genannt.
Juwelen Der Begriff wird uneinheitlich gebraucht, bezeichnet jedoch meist Schmuckstücke mit hohem Wert.
Karat Gewichtseinheit für Edelsteine, 1Karat = 0,2g
Koralle Organische Verbindung: Calciumcarbonat. Kalkskelett abgestorbener kleiner Polypen aus Riffen, blaßrosa bis rot.
Legierung Verschmelzung mehrerer Metalle um die Wiederstandsfähigkeit oder die Farbe zu verbessern.
Löten Verbinden zweier Metallteile mittels eines Dritten (Lot), das einen niedrigeren Schmelzpunkt haben muß.
Markasit Pyrit, metallisch glänzendes Mineral vor allem aus Böhmen.
Messing Legierung aus mindestens 50% Kupfer und Zink.
Neusilber Legierung aus Kupfer, Nickel und Zinn. Wurde früher häufig für Modeschmuck verwendet.
Nickel Wird heute kaum noch für Legierungen verwendet, da Nickel als Allergieauslöser wirken kann.
Perle Organische Verbindung: Calcium, Carbonat, organische Substanz, Wasser.
Perlmutt Schaleninnenseite von Perlmuscheln und Seeschnecken, die geschliffen eine feinglänzende mehrfarbig changierende Oberfläche ergibt.
Platin grauweißes Edelmetall, ruft garantiert keine Hautallergie hervor.
Punze Marken- bzw. Warenzeichen, Schutzmarke, Amtspunze, Feingehaltspunze, Künstlermonogramm, auf der Rückseite eingeschlagen.
Punzierung Stempelung von Metallwaren.
Rhodinieren Galvanische Oberflächenveredelung mittels Rhodium, erzeugt einen harten Silberglanz.
Satinieren Mattieren einer Metalloberfläche.
Schmuckstein Bezeichnung für Edelsteine geringerer Härte, früher Halbedelsteine genannt.
Silber Schmuck wird praktisch nie aus reinem Silber hergestellt, da es zu weich ist, meist wird es mit Kupfer legiert. Häufige Legierungen: 800er Silber oder 925er Silber.
Sterlingsilber Silber- Legierung mit einem Feingehalt von 925 Tausendstel.
Treiben Hämmern, verformen von Metall in kaltem Zustand.
Vergoldung Edelmetallüberzug, dünner als 0,000007 Zoll.

nach oben

IHR WARENKORB

WIR AKZEPTIEREN

Zahlung

VERSAND

AKTUELLER SCHMUCK


AKTUELLE TASCHEN


AKTUELLES WOHNEN


AKTUELLE BÜCHER



WÄHRUNG: EUR | Alle Preise inkl. MwSt. und zzgl. Versandkosten (siehe Versandinformation)
© Copyright 2014 Galleria-Anna, Onlineshop (Anna Mayer)